Workshop Six Sigma 4.0

Six Sigma 4.0

Der zweitägige Workshop vermittelt Grundlagen des Data Mining im Kontext eines Six-Sigma-Verbesserungsprojektes und befähigt dazu, Qualitätsprobleme innerhalb der Prozesskette mit Hilfe moderner Technik der Datenanalysen strukturiert zu lösen.

Anhand des Kernprozesses der Six-Sigma-Methodik, dem DMAIC-Zyklus, werden die Schulungsteilnehmer in einer realen Produktionslinie zur Montage von Elektromotoren Schritt für Schritt durch Planung und Umsetzung eines Verbesserungsprojekts geführt.

In der Montage können die Teilnehmer dabei den Einsatz verschiedener Methoden des Data Mining und der Industrie 4.0 wie z.B. Ad-Hoc-Sensorik selbst anwenden und erleben. Beim Durchlaufen der verschiedenen Projektphasen kommen zahlreiche Six-Sigma Qualitätstechniken und Methoden zum Einsatz (SPC, FMEA, Ishikawa-Diagramm u.a.) sowie verschiedene Kreativitäts-, Entscheidungs- und Problemlösungstechniken. Dabei wird besonders die Generierung großer (Echtzeit-) Datenmengen berücksichtigt, die mit KNIME® Analytics ausgewertet werden und so neue Lösungsansätze generieren.

Die enge Verzahnung von Theorie- und Praxiseinheiten ermöglicht die direkte Erprobung der erlernten Methoden an einer realen Montagelinie und garantiert einen langfristigen Lernerfolg. Zur Vorbereitung erhalten die Teilnehmer Zugriff auf ein umfangreiches E-Learning-Angebot.

Ich freue mich auf Ihr Kommen!

Prof. Dr.-Ing. Gisela Lanza

Montag, 16.07.2018 bis Dienstag, 17.07.2018
Beginn: 08:30 Uhr
wbk Institut für Produktionstechnik
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)